07. Dezember 2012

Polizei durchsucht Gebäude nach bewaffnetem Räuber

Frankfurt/Main (dpa) - In der Frankfurter Innenstadt hat die Polizei ein Bürogebäude durchsucht, in das ein bewaffneter Mann geflüchtet sein soll. Einsatzkräfte arbeiteten sich Etage für Etage durch das mehrstöckige Haus. Dorthin soll der Mann am Mittag nach einem missglückten Überfall auf zwei Geschäftsleute gerannt sein. Einer der Geschäftsleute konnte nach bisherigen Erkenntnissen den Täter verfolgen, bis er in dem Haus verschwunden sein soll. Der Roßmarkt und der Goetheplatz sind wegen des Einsatzes gesperrt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil