14. Januar 2013

Polizei ermittelt wegen möglicher Prostitution von Behinderten

Hildesheim (dpa) - Der möglichen Prostitution von Behinderten aus einer kirchlichen Einrichtung geht die Polizei in Hildesheim nach. Dazu seien am Wochenende Zeugen befragt worden, hieß es bei der Kripo. Die «Hildesheimer Allgemeine Zeitung» hatte berichtet, dass Behinderte sich immer wieder Freiern angeboten haben sollen, um ihr Taschengeld aufzubessern. Bewohner der Behinderteneinrichtung Diakonie Himmelsthür sollen demnach von schwarzen Zuhälterlimousinen abgeholt worden sein. Sollten die Vorwürfe stimmen, ginge es um den Straftatbestand des sexuellen Missbrauchs Widerstandsunfähiger.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil