15. Februar 2015

Polizei erschießt Mann nahe Bahnstation in Kopenhagen

Kopenhagen (dpa) - Die dänische Polizei hat nahe einer Bahnstation in Kopenhagen einen Mann erschossen. Er habe das Feuer auf die Polizisten eröffnet, diese hätten es erwidert, teilte die Polizei mit. Die Ermittler untersuchen nun, ob der Vorfall in Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf ein Kulturcafé und den Schüssen vor einer Synagoge steht. Dabei waren zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Alle drei Tatorte liegen nicht weit voneinander entfernt. «Alles deutet darauf hin, dass die Schüsse eine politisch motivierte Attacke darstellen und deswegen ein Akt des Terrorismus sind», sagte Dänemarks Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil