16. Mai 2012

Polizei gab Grünes Licht für Spiel-Fortsetzung

Düsseldorf (dpa) - Die Polizei hat beim Tumultspiel von Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC Grünes Licht für die Fortsetzung der Partie gegeben.

Beschützt
Schiedsrichter Wolfgang Stark (M) holte die Einschätzung der Polizei ein, bevor er das Spiel wieder anpfiff. Foto: Roland Weihrauch
dpa

Schiedsrichter Wolfgang Stark habe für seine Entscheidung, das für 20 Minuten unterbrochene Bundesliga-Relegationsspiel wieder anzupfeifen, die Einschätzung der Polizei eingeholt, sagte ein Polizeisprecher in Düsseldorf. Nach der Räumung des Platzes von Hunderten Fans war die Sicherheit im Stadion nach Angaben des zuständigen Polizeiführers gewährleistet. Nach dem Spiel hätten die Fans außerhalb der Arena weitgehend friedlich gefeiert.

Hertha-BSC-Anwalt Christoph Schickhardt hatte behauptet, die Polizei habe um Fortsetzung des Spiels gebeten, um ein Blutbad zu verhindern. Der Verein erwägt, gegen das Spiel Protest einzulegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil