20. Juli 2013

Polizei geht in Istanbul wieder gewaltsam gegen Demonstranten vor 

Istanbul (dpa) - Die Türkei kommt nicht zur Ruhe: In Istanbul ist die Polizei wieder gewaltsam gegen friedliche Demonstranten vorgegangen. Polizisten setzten rund um den zentralen Taksim-Platz Wasserwerfer und Plastikgeschosse ein, berichteten Augenzeugen. An den Protesten gegen die islamisch-konservative Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan beteiligten sich wieder Hunderte. Das Wasser der Wasserwerfer war zeitweise mit einer Chemikalie versetzt, das ähnlich wie Tränengas wirkt. Demonstranten klagten über Beschwerden an den Augen und in den Atemwegen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil