13. August 2017

Polizei nimmt Terrorverdächtigen aus Güstrow in Gewahrsam

Schwerin (dpa) - Nach dem Verstoß gegen die ihm auferlegte Meldepflicht hat die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern einen unter Terrorverdacht geratenen Mann aus Güstrow erneut festgesetzt. Er sei von Einsatzkräften in seiner Wohnung aufgegriffen worden, teilte das Innenministerium in Schwerin mit. Ein Haftrichter ordnete demnach die Gewahrsamnahme für die Dauer der Segelveranstaltung Hanse Sail in Rostock an. Das Ministerium betonte, es gebe keine Erkenntnisse über eine aktuelle Anschlagsgefahr in dem Bundesland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil