16. September 2017

Polizei nimmt nach Feuer in Koranschule sieben Verdächtige fest

Kuala Lumpur (dpa) - Die Polizei in Malaysia hat nach dem tödlichen Feuer in einer Koranschule sieben Tatverdächtige festgenommen. Die Jungen zwischen 11 und 18 Jahren sollen das Feuer in dem Internat gelegt, dabei aber möglicherweise nicht die Absicht gehabt haben, jemanden zu töten, so die Polizei. Bei dem Brand am Donnerstag waren 21 Schüler und zwei Lehrer ums Leben gekommen. Die sieben Jungen seien auf Aufnahmen von Überwachungskameras identifiziert worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil