18. Februar 2016

Polizei prüft Vorwürfe gegen Sicherheitsdienst in Flüchtlingsheim

Köln (dpa) - Nach Protesten von Flüchtlingen geht die Kölner Polizei dem Vorwurf sexueller Übergriffe durch Angehörige des Sicherheitsdienstes nach. Derzeit würden die Beamten Zeugen im Asylbewerberheim im Stadtteil Humboldt/Gremberg befragen, teilte die Polizei mit. Laut «Kölner Stadt-Anzeiger» hatten Flüchtlingsfrauen in einem Brief Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der sexuellen Übergriffe bezichtigt. Frauen würden unter anderem beim Duschen und Stillen fotografiert und gefilmt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil