12. Januar 2013

Polizei setzt in Nordirland Gummigeschosse und Wasserwerfer ein

Belfast (dpa) - In Nordirland ist es nach zwei Tagen Ruhe wieder zu Krawallen gekommen. Pro-britische Demonstranten gerieten mit der Polizei aneinander. Es flogen Ziegelsteine, Feuerwerkskörper und Brandsätze. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Gummigeschosse ein. Hintergrund der seit Anfang Dezember anhaltenden Krawalle ist ein Streit um die britische Flagge. Der Union Jack weht nach einer Stadtratsentscheidung nur noch an ausgewählten Tagen auf dem Belfaster Rathaus. Bis dahin wurde die Flagge täglich gehisst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil