13. Januar 2013

Polizei setzt in Nordirland Gummigeschosse und Wasserwerfer ein

Belfast (dpa) - Im Streit um das Hissen der britischen Flagge auf dem Rathaus von Belfast ist es in Nordirland erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Heute wurden bei Zusammenstößen von pro-britischen Loyalisten und pro-irischen Nationalisten im Osten von Belfast fünf Polizisten verletzt. Vergangene Nacht waren vier Polizisten verletzt worden. Die Randalierer setzten Autos und Busse in Brand und warfen mit Steinen und Feuerwerkskörpern. Die Polizei antwortete zwei Tage in Folge mit Gummigeschossen und Wasserwerfern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil