21. Mai 2015

Polizei startet erneut bundesweiten Aufruf im Fall Inga

Stendal (dpa) - Ein TV-Aufruf zur Mithilfe bei der Suche nach der seit fast drei Wochen vermissten Inga aus Schönebeck hat mehr als 60 Hinweise gebracht. Der Chefermittler der Ermittlungsgruppe hatte in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» noch einmal eindringlich um Tipps zum Verbleib des fünfjährigen Mädchens gebeten. Noch während der Sendung und in der Nacht hätten sich 64 Anrufer bei den Ermittlern gemeldet, sagte ein Polizeisprecher. Eine heiße Spur habe der TV-Aufruf jedoch bisher nicht gebracht. Inga war am 2. Mai spurlos in einem Waldstück bei Stendal verschwunden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil