03. Februar 2013

Polizei stoppt Mann mit Messern vor Buckingham Palast

London (dpa) - Mit einem Elektroschocker hat die Polizei vor dem Buckingham Palast in London einen etwa 50 Jahre alten Mann gestoppt. Der Mann habe zwei Messer bei sich gehabt, sagte ein Polizeisprecher. Er habe aber niemanden bedroht. Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip seien nicht im Palast gewesen. Der Platz vor dem Haupteingang zum Palast sei aber mit Menschen gefüllt gewesen. Die Polizei glaubt, dass der Mann psychische Probleme hat. Er wurde wegen Störung des öffentlichen Friedens festgenommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil