17. August 2013

Polizei vertreibt nach Gefecht Demonstranten aus Moschee in Kairo

Kairo (dpa) - Polizisten und Soldaten haben die von Demonstranten besetzte Al-Fateh-Moschee in Kairo gestürmt. Kurz zuvor waren die Sicherheitskräfte vom Minarett der Moschee aus beschossen worden und hatten das Feuer erwidert. Das berichteten Reporter ägyptischer TV-Sender. Während der Schießerei rannten Dutzende der Anhänger von Ex-Präsident Mohammed Mursi in Panik aus der Moschee. Die Unterstützer der entmachteten Regierung hatten sich gestern nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen in dem Gebäude verbarrikadiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil