23. Juni 2013

Polizei warnt vor Flugzeug-Anschlägen mit Waffen aus 3D-Drucker

Berlin (dpa) - Die Bundespolizei hat vor Terror-Anschlägen auf Flugzeuge mit Kunststoffwaffen aus 3D-Druckern gewarnt. Das berichtet das Magazin «Focus» unter Berufung auf ein vertrauliches Schreiben der Behörde. Darin heiße es, die Waffen seien «geeignet, Angriffe auf die Sicherheit des Luftverkehrs durchzuführen». Deshalb müssten die Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen erhöht werden. Ein US-Student hatte vor geraumer Zeit im Internet Baupläne für eine scharfe Pistole nahezu komplett aus Kunststoff veröffentlicht.

Berlin (dpa) - Die Bundespolizei hat vor Terror-Anschlägen auf
Flugzeuge mit Kunststoffwaffen aus 3D-Druckern gewarnt. Das
berichtet das Magazin «Focus» unter Berufung auf ein vertrauliches Schreiben der Behörde. Darin heiße es, die Waffen seien «geeignet, Angriffe auf die Sicherheit des Luftverkehrs durchzuführen». Deshalb müssten die Sicherheitsvorkehrungen an Flughäfen erhöht werden. Ein US-Student hatte vor geraumer Zeit im Internet Baupläne für eine scharfe Pistole nahezu komplett aus Kunststoff veröffentlicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil