14. Januar 2016

Polizeichef bestätigt IS-Hintergrund des Terroranschlags

Jakarta (dpa) - Der Anschlag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta geht nach Angaben der Polizei auf das Konto von Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS).

Anschlagsort
Sieben Menschen kamen bei dem Anschlag im belebten Geschäfts- und Büroviertel der indonesischen Hauptstadt Jakarta um Leben. Das Attentat geht laut Polizei auf das Konto von Sympathisanten der Terrormiliz Islamischer Staat. Foto: Roni Bintang
dpanitf3

«Dieses Netzwerk hat Verbindungen zum IS», sagte der Polizeichef der Millionenmetropole, Tito Karnavian, am Donnerstag. «Der IS hat Zellen in Südostasien, auch in Indonesien.» Fünf Attentäter griffen am Morgen im Zentrum ein Café und andere Ziele nahe einem Einkaufszentrum an. Zwei Menschen kamen ums Leben.

Zwei Täter sprengten sich nach Polizeiangaben in die Luft, die anderen drei wurden bei einer Schießerei mit der Polizei getötet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil