04. Juni 2014

Polizeigewerkschaft will mehr Personal gegen Einbrecherbanden

Berlin (dpa) - Wegen der wachsenden Zahl der Wohnungseinbrüche fordert die Gewerkschaft der Polizei einen Personalabbau-Stopp. Für die gut organisierten Banden, gebe es derzeit nur ein geringes Entdeckungsrisiko, sagte GdP-Chef Oliver Malchow der dpa. «Wie haben zu wenige Leute, denen man zu wenig Zeit gibt, nach Einbrüchen eine intensive Tatortarbeit zu machen», klagte er. Diese sei aber notwendig, um Lagebilder für die weiteren Ermittlungen zu erstellen. Wie bereits bekannt wurde, gab es 2013 in Deutschland fast 150 000 Wohnungseinbrüche - so viele wie seit 15 Jahren nicht mehr.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil