22. März 2014

Polizeikontrolle in Zug eskaliert - Ein Toter, drei Schwerverletzte

Kempten (dpa) - Dramatische Szenen in einer Regionalbahn im Allgäu: Bei einer Schießerei in dem voll besetzten Zug ist ein 20 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Drei Männer wurden schwer verletzt, darunter zwei Bundespolizisten. Die Polizisten wollten die Fahrgäste des Zuges von Kaufbeuren nach Kempten kontrollieren. Dabei fiel ihnen auf, dass ein Passagier zur Fahndung ausgeschrieben war. Es kam zu einer Schlägerei, in deren Folge plötzlich mehrere Schüsse, fielen. Bei Günzach kam es zu einer Notbremsung. Die beiden Täter sprangen aus dem Zug. Einer von ihnen wurde überrollt, der andere schwer verletzt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil