23. August 2017

Popkonzert in Holland nach Terrorwarnung aus Spanien abgesagt

Rotterdam (dpa) - Nach einer Terrorwarnung der spanischen Behörden ist in Rotterdam ein Popkonzert abgesagt worden. In der Nähe des Veranstaltungsortes sei ein Kleinlaster mit verdächtigen Gasflaschen entdeckt worden, teilte der Bürgermeister der niederländischen Stadt mit. Der Wagen habe spanische Kennzeichen. Der Fahrer wurde festgenommen. Ob es es tatsächlich einen Zusammenhang mit dem Konzert gibt oder der Wagen zufällig in der Nähe war, müsse sich noch zeigen. Der Veranstaltungsort wurde abgeriegelt. Eigentlich sollte dort die US-amerikanische Band Allah-Las vor rund 1000 Zuschauern auftreten.

Rotterdam (dpa) - Nach einer Terrorwarnung der spanischen Behörden ist in Rotterdam ein Popkonzert abgesagt worden. In der Nähe des Veranstaltungsortes sei ein Kleinlaster mit verdächtigen Gasflaschen entdeckt worden, teilte der Bürgermeister der niederländischen Stadt mit. Der Wagen habe spanische Kennzeichen. Der Fahrer wurde festgenommen. Ob es es tatsächlich einen Zusammenhang mit dem Konzert gibt oder der Wagen zufällig in der Nähe war, müsse sich noch zeigen.
Der Veranstaltungsort wurde abgeriegelt. Eigentlich sollte dort die US-amerikanische Band Allah-Las vor rund 1000 Zuschauern auftreten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil