23. August 2017

Popkonzert in Rotterdam wegen Terrordrohung abgesagt

Rotterdam (dpa) - Wegen einer Terrordrohung ist in Rotterdam am Abend ein Popkonzert abgesagt worden. Die Polizei riegelten das Gebäude ab, in dem die US-amerikanische Band Allah-Las vor rund 1000 Zuschauern auftreten sollte. Die vorliegenden Hinweise seien Grund genug für die Absage der Veranstaltung gewesen, sagte ein Polizeisprecher, ohne Einzelheiten zu nennen. Im Interesse der Sicherheit gehe man kein Risiko ein. Als die Absage bekanntgemacht wurde, waren erst wenige Konzertbesucher vor Ort. 

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil