25. Juni 2014

Poroschenko droht nach Hubschrauberabschuss mit Ende der Feuerpause

Kiew (dpa) - Der Abschuss eines Militärhubschraubers durch prorussische Separatisten belastet die Friedenshoffnungen in der Ost-Ukraine. Präsident Petro Poroschenko drohte den Aufständischen nach dem Zwischenfall mit neun Toten mit einer Aufhebung der Waffenruhe. Die Separatisten hatten sich erst am Montag der einwöchigen Waffenruhe angeschlossen. Kremlchef Wladimir Putin verurteilte bei einem Besuch in Wien den Abschuss und sprach sich für eine Verlängerung der Waffenruhe aus. Außenminister Frank-Walter Steinmeier an, die Waffenruhe durch die OSZE überwachen zu lassen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil