30. September 2013

Portugals Regierungschef räumt Niederlage bei Kommunalwahl ein

Lissabon (dpa) - Portugals Ministerpräsident Pedro Passos Coelho hat eine Schlappe seiner Partei bei der Kommunalwahl eingeräumt. In einer ersten Reaktion sprach der Regierungschef von einer «der schlimmsten Niederlagen» in der Geschichte seiner liberalen Sozialdemokratischen Partei. Er wolle aber den Weg der Sanierung fortsetzen. Die Portugiesen hatten die Mitte-Rechts-Regierung für ihren Sparkurs abgestraft. So setzten sich nach ersten Hochrechnungen in den drei nach Lissabon bevölkerungsreichsten Gemeinden Portugals Kandidaten der Opposition durch.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil