04. April 2017

Postboten in Neuseeland sollen bald Fritten und Hähnchen bringen

Wellington (dpa) - Einen Lieferdienst kann man fast überall rufen - in Neuseeland allerdings kann man sich das Essen bald per Post schicken lassen. Die örtliche Vertretung der amerikanischen Fastfood-Kette KFC und die neuseeländische Post haben Medienberichten zufolge eine Zusammenarbeit beschlossen. Postboten fahren demnach das im Internet bestellte frittierte Hähnchen zum Kunden - allerdings zunächst nur probeweise in der Stadt Tauranga. Für die Post gehe es darum, das eigene Überleben durch neue Geschäftsbereiche zu sichern, zitierte die britische Zeitung «The Guardian» einen Sprecher.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Aus- und Weiterbildung
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil