24. Mai 2012

Präsidentenwahl in Ägypten fortgesetzt - 28 Verletzte am ersten Tag

Kairo (dpa) - Die Ägypter sind auch am zweiten Tag der Präsidentenwahl in großer Zahl zu den Urnen geströmt. Nach Schätzungen des unabhängigen Nachrichtenportals «youm7» lag die Wahlbeteiligung bei rund 25 Prozent. Gestern war es vor einigen Wahllokalen zu Schlägereien zwischen den Anhängern verschiedener Kandidaten gekommen. Die Behörden zählten 28 Verletzte, was deutlich unter dem Gewaltniveau früherer Wahlen in Ägypten liegt. Die Zahl der Beschwerden über Bestechung und Wählerbeeinflussung war etwas geringer als bei der letzten Parlamentswahl.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil