01. Juni 2012

Pressesprecher der Piratenpartei tritt zurück

Berlin (dpa) - Die Piratenpartei muss sich einen neuen Pressesprecher suchen. Christopher Lang, der bislang für die Partei auf Bundesebene gesprochen hat, ist von seinem Amt zurückgetreten. Er sei für den Moment müde, ausgepowert und erschöpft, schreibt Lang in einem offenen Brief an den Bundesvorstand. Die Partei brauche mehr bezahltes und im selben Zuge fachlich qualifiziertes Personal, um die stetig steigenden Anforderungen abzudecken. Lang hatte das Amt ehrenamtlich inne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil