19. Mai 2015

Privatkundenchef Neske verlässt Deutsche Bank

Frankfurt/Main (dpa) - Der langjährige Privatkundenchef der Deutschen Bank, Rainer Neske, gibt nach übereinstimmenden Medienberichten aus Frust über die neue Strategie des Konzerns auf. Der 50-Jährige verhandele über die Auflösung seines Vertrages, berichteten «Handelsblatt» und «Spiegel Online». Neske gilt als erbitterter Gegner der vor wenigen Wochen beschlossenen Trennung von der Postbank. Der Aufsichtsrat wolle über die Personalie morgen beraten - einen Tag vor der Hauptversammlung in Frankfurt, bei der viel Kritik von Aktionärsseite erwartet wird.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil