05. Juni 2012

Protest bei Tagung der Schlecker-Gläubiger

Ulm (dpa) - Begleitet von Protesten sind in Ulm die Gläubiger der insolventen Drogeriekette Schlecker zu ihrer Versammlung zusammengekommen. Es wird erwartet, dass das Gremium dem endgültigen Aus für Schlecker zustimmt. Vor dem Versammlungsort demonstrierten hunderte Verkäuferinnen des einstigen Branchenprimus. Die Gewerkschaft Verdi fordert Hilfen wie etwa einen Sonderfonds bei der Bundesagentur für Arbeit. Im Fokus des Gläubigertreffens stehen auch die beiden Schlecker-Töchter: Das Gremium soll grünes Licht geben für die Übernahme von IhrPlatz sowie von Schlecker-XL-Märkten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil