24. Juli 2013

Protest in Bulgarien eskaliert – Politiker sitzen im Parlament fest

Sofia (dpa) - Der Protest in Bulgarien gegen die Regierung ist nach 40 Tagen eskaliert. Vor dem Parlament in Sofia kam es am Dienstagabend zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei. Dabei wurden drei Demonstranten und ein Polizist verletzt. Das berichtet das Staatsfernsehen. Die Demonstranten wollen bis zum Rücktritt der Regierung vor dem Parlament bleiben. Sie errichteten Barrikaden. Staatspräsident Rossen Plewneliew rief die Demonstranten auf, «friedlich und zivilisiert» zu bleiben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil