28. Mai 2012

Proteste gegen Wahlausgang in Ägypten

Kairo (dpa) - Mehrere hundert Menschen haben am Abend gegen das Ergebnis der ersten Runde der Präsidentenwahl in Ägypten protestiert. Auf dem symbolträchtigen Tahrir-Platz im Zentrum der Hauptstadt Kairo strömten 500 Demonstranten zusammen und riefen: «Das Volk will das Regime zum zweiten Mal stürzen!» Wenige Stunden vorher war das offizielle Ergebnis der Wahl verkündet worden. Demnach werden der Islamist Mohammed Mursi und der Ex-Regime-Mann Ahmed Schafik in der Stichwahl am 16. und 17. Juni um das höchste Staatsamt kämpfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil