01. Mai 2012

Protestzug gegen rechtextreme NPD in Neubrandenburg gestartet

Neubrandenburg (dpa) - Rund 100 Gewerkschafter und Anhänger der Linken haben im mecklenburgischen Neubrandenburg gegen einen Aufmarsch der rechtsextremen NPD protestiert. Unter Führung des DGB zogen die Menschen vom Rathaus durch die Innenstadt zum Bahnhof. Laut Polizei sind für den 1. Mai in Neubrandenburg acht Demonstrationen angemeldet, darunter eine der NPD. Die Rechtsextremen erwarten rund 300 Teilnehmer, die Gegner der Rechten hoffen auf mehrere tausend Demonstranten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil