11. Dezember 2012

Provinzial-Chef hat Angriff auf sich selbst vorgetäuscht

Münster (dpa) - Der Chef der Versicherungsgruppe Provinzial Nordwest hat einen Angriff auf sich selbst vorgetäuscht. Die Staatsanwaltschaft Münster geht davon aus, dass sich Ulrich Rüther die Verletzungen selbst zugefügt hat. Der Vorstandschef war nach einer vermeintlichen Attacke eines Vermummten kurz im Krankenhaus behandelt worden. Der Unbekannte soll ihm mit einem Schraubendreher in die Brust gestochen haben. Nun muss sich Rüther selbst wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil