25. Juli 2012

Prozess gegen mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen gestartet

Düsseldorf (dpa) - Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen hat in Düsseldorf der Prozess gegen vier mutmaßliche Al-Kaida-Terroristen begonnen. Sie sollen einen großen Anschlag in Deutschland geplant haben. Drei der Angeklagten waren im April vergangenen Jahres in Düsseldorf festgenommen worden, der vierte ging den Ermittlern im Dezember in Bochum ins Netz. Die Männer waren monatelang observiert worden. Der Prozess-Stoff füllt 260 Aktenordner, die Anklageschrift umfasst einschließlich Anhang mehr als 500 Seiten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil