16. August 2012

Prozess nach Mord an Lena beginnt

Emden (dpa) - Knapp fünf Monate nach dem Mord an der elfjährigen Lena in einem Parkhaus ist die Anteilnahme in Emden nach wie vor hoch. Noch immer gingen Beileidsbekundungen und Spenden für die Familie ein, sagte Pastor Manfred Meyer. Er betreut Lenas Angehörige seit dem gewaltsamen Tod der Grundschülerin. Am kommenden Montag beginnt am Landgericht Aurich in Niedersachsen der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder. Der 18-Jährige soll Lena am 24. März in einem Parkhaus vergewaltigt und dann getötet haben. Er ist außerdem wegen versuchter Vergewaltigung an einer Joggerin angeklagt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil