23. September 2014

Prozess um Geiselnahme im Rathaus Ingolstadt: 25-Jähriger vor Gericht

Ingolstadt (dpa) - Weil er im Rathaus von Ingolstadt vier Geiseln nahm, muss sich ein 25-Jähriger seit heute vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Stalker vor, am 19. August 2013 vier Menschen, darunter die von ihm verfolgte Mitarbeiterin der Stadt, in seine Gewalt gebracht zu haben. Nach stundenlangem Nervenkrieg befreite ein Sondereinsatzkommando der Polizei die Geiseln und schoss den mit einem Messer bewaffneten mutmaßlichen Täter nieder. Der Mann soll über ein Hausverbot im Rathaus massiv verärgert gewesen sein, das wegen des Stalkings der Mitarbeiterin ausgesprochen worden war.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil