22. Mai 2015

Prozess um Tugces Tod: Möglicherweise Fehler bei der Notversorgung

Darmstadt (dpa) - Bei der Notfallversorgung der Studentin Tugce hat es nach Aussage eines Mediziners womöglich Fehler gegeben. Im Prozess um den Tod der jungen Frau vor dem Landgericht Darmstadt sagte der Vorsitzende Richter, ein Anästhesist des Krankenhauses Offenbach habe um eine Vernehmung bei der Polizei gebeten und ausgesagt, dass bei der Notfallbehandlung Tugces «nicht alles ganz ordnungsgemäß abgelaufen» sei - diese Aussage spiele aber zunächst keine Rolle für den Prozess. Der 18 Jahre alte Sanel M. steht wegen Körperverletzung mit Todesfolge vor Gericht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil