15. Mai 2012

Prozess um totes Kita-Kind - Angeklagte entschuldigt sich

Eberswalde (dpa) - In dem Prozess um den Tod der kleinen Lilly hat sich eine der angeklagten Erzieherinnen entschuldigt. Zum Auftakt sagte sie vor dem Amtsgericht Eberswalde, dass es ihr «unendlich leid» tue, was geschehen sei. Angeklagt sind zwei Kindergärtnerinnen wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen. Sie sollen die zweijährige Lilly und ein weiteres Mädchen etwa zehn Minuten unbeaufsichtigt gelassen haben. Beide Kinder fielen im Dezember 2010 in einen eiskalten Teich - Lilly starb kurz danach an den Folgen des Unglücks, das andere Mädchen überlebte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil