02. Oktober 2017

Prozess wegen Giftmords an Kim-Halbbruder begonnen

Kuala Lumpur (dpa) - Im südostasiatischen Malaysia hat am Montag der Prozess wegen des Giftmords am Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un begonnen. Vor Gericht müssen sich zwei Frauen im Alter von 25 und 29 Jahren verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, den älteren Halbbruder Kim Jong Nam im Februar auf dem Flughafen der Hauptstadt Kuala Lumpur mit dem Nervengas VX getötet zu haben. Beide Frauen plädierten auf nicht schuldig. Bei einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe. Vermutet wird, dass die Führung Nordkoreas hinter dem Anschlag steckt, die das von sich weist.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil