16. April 2012

Pulitzer-Preis geht an den «Philadelphia Inquirer»

New York (dpa) - Der «Philadelphia Inquirer» wird in diesem Jahr mit dem begehrten und renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet. In der Königskategorie «Dienst an der Öffentlichkeit» setzte sich das US-Blatt gegen den ebenfalls nominierten «Miami Herald» und die «New York Times» durch. Das gab die Columbia-Universität in New York bekannt. Die «Philadelphia Inquirer»-Redakteure überzeugten die Jury mit ihrer Berichterstattung über Gewalt von Jugendlichen an öffentlichen Schulen. Die Pulitzer-Preise zählen zu den wichtigsten Auszeichnungen für Schriftsteller, Dichter und Komponisten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil