21. Juni 2014

Putin begrüßt Feuerpause in Ukraine

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin hat die einseitige Feuerpause im Ukraine-Konflikt begrüßt. Er drängt aber auf einen Dialog der Kiewer Führung mit den Separatisten. Ohne praktische Taten, die auf den Beginn eines Verhandlungsprozesses gerichtet sind, werde der Plan unrealistisch und nicht lebensfähig sein», sagte Putin in Moskau. Die Initiative trage leider Züge eines Ultimatums an die Aufständischen, kritisierte Putin. Alle Seiten sollten die einwöchige Waffenruhe zu einem konstruktiven Dialog nutzen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil