15. April 2014

Putin leugnet Einmischung in Ostukraine

Moskau (dpa) - Kurz vor einem Krisentreffen haben Russlands Präsident Wladimir Putin und sein US-Kollege Barack Obama über den Konflikt in der Ukraine beraten. Laut Weißem Haus äußerte sich Obama in einem Telefonat besorgt darüber, dass Moskau die prorussischen Separatisten im Osten der Ukraine unterstütze. Putin bestritt dem Kreml zufolge eine Einmischung. Nach US-Angaben kam das Telefonat auf Bitten der Russen zustande. Putin rief Obama auf, seinen Einfluss in der Ukraine geltend zu machen, um den Einsatz von Gewalt zu verhindern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil