23. März 2014

Putin und Merkel bleiben in Ukraine-Konflikt im Gespräch

Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben sich nach Angaben der Moskauer Präsidialverwaltung für weitere Kontakte im Ukraine-Konflikt ausgesprochen. Der Präsident und die Regierungschefin hätten sich bei dem Telefonat auf Merkels Initiative zufrieden gezeigt, dass die OSZE ihre Beobachtermission in der Ukraine begonnen habe. Das teilte der Kreml mit. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa hat allerdings nur die Erlaubnis für Kontrollen in der Ukraine und nicht auf der Halbinsel Krim, die Russland gegen internationalen Protest annektiert hatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil