27. Juli 2017

Quincy Jones erhält Millionen aus Michael Jacksons Nachlass

Los Angeles (dpa) - Der Musikproduzent Quincy Jones hat von einem US-Gericht eine Millionensumme aus dem Nachlass von Poplegende Michael Jackson zugesprochen bekommen. Zugesprochen wurden Jones 9,4 Millionen US-Dollar, er hatte 30 Millionen gefordert. Der Los Angeles Superior Court hatte seiner Klage zugestimmt, wonach ihm Tantiemen für die Nutzung von Jackson-Songs nach dem Tod des US-Sängers vorenthalten wurden. Jones hatte mehrere der größten Hits von Michael Jackson produziert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil