27. Juli 2017

Quincy Jones erhält Millionen aus Michael Jacksons Nachlass

Los Angeles (dpa) - Der Musikproduzent Quincy Jones hat von einem US-Gericht eine Millionensumme aus dem Nachlass von Poplegende Michael Jackson zugesprochen bekommen. Zugesprochen wurden Jones 9,4 Millionen US-Dollar, er hatte 30 Millionen gefordert. Der Los Angeles Superior Court hatte seiner Klage zugestimmt, wonach ihm Tantiemen für die Nutzung von Jackson-Songs nach dem Tod des US-Sängers vorenthalten wurden. Jones hatte mehrere der größten Hits von Michael Jackson produziert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil