19. Januar 2016

RAF-Terroristen hinterlassen DNA bei Überfällen

Stuhr (dpa) - Die Spuren bei zwei missglückten Überfällen auf Geldtransporter führen zu drei untergetauchten RAF-Terroristen. Daniela Klette, Ernst-Volker Wilhelm Staub und Burkhard Garweg haben höchstwahrscheinlich im Juni und Dezember vergangenen Jahres versucht, so an Geld für das Leben im Untergrund zu kommen. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe erklärte, sie sehe «keinen terroristischen Bezug» der Überfälle. Die Taten ereigneten sich in Niedersachsen. Das Trio war den Ermittlungen zufolge unter anderem 1993 an einem Sprengstoffanschlag beteiligt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil