18. August 2013

Ramsauer will größeren Teil der Bahn-Dividende ins Netz investieren

Mainz (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer will als Konsequenz aus dem Personalchaos der Deutschen Bahn in Mainz einen «größeren Teil» der Dividende des Staatskonzerns wieder in das Netz investieren. Er werde veranlassen, dass die Gewinne der Netz AG als Investitionen wieder ins Netz zurückfließen, sagte der CSU-Politiker dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Er räumte allerdings ein, dass dies alles Zeit brauche. Nach dem Bahnchaos der vergangenen Wochen am Mainzer Hauptbahnhof fuhren die Züge am Wochenende vorübergehend wieder normal. Das bestätigte eine Sprecherin der Deutschen Bahn

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil