01. Juni 2012

Ramsauer zieht Vorbehalte gegen Betreuungsgeld zurück

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat seine Vorbehalte gegen das Betreuungsgeldgesetz zurückgezogen. Der Minister stehe uneingeschränkt hinter dem Betreuungsgeld, ist in einer Mitteilung seines Hauses zu lesen. Familienministerin Kristina Schröder hatte den Gesetzentwurf zum Betreuungsgeld vor kurzem ihren Ministerkollegen zukommen lassen. Widerstand gibt es aus dem Finanz- und dem Justizministerium. Medien hatten berichtet, auch Ramsauer habe Vorbehalte gegen die Pläne fürs Betreuungsgeld.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil