24. Mai 2016

Randale bei Gewerkschaftsdemo in Brüssel

Brüssel (dpa) - Krawalle haben in Brüssel eine Demonstration gegen die Sparpolitik der Mitte-Rechts-Regierung überschattet. Am Ende des Protestmarsches begannen Randalierer damit, Polizisten mit Eiern, Steinen und Knallkörpern zu bewerfen. Die Sicherheitskräfte setzten daraufhin einen Wasserwerfer und Tränengas ein. Zehn Personen, darunter zwei Polizisten, wurden bei den Ausschreitungen verletzt, wie Belga berichtete. Medien sprachen von etwa einem Dutzend Störern. An der von Gewerkschaften organisierten Demonstration hatten sich nach Schätzungen der Polizei rund 60 000 Menschen beteiligt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil