27. April 2012

Ratingagentur S&P senkt Bonität Spaniens

New York (dpa) - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Spaniens herabgestuft. Für S&P ist die Bonität des Landes nur noch befriedigend. Sie wurde deshalb gleich um zwei Stufen gesenkt - von «A» auf «BBB+». Außerdem ist der Ausblick des von der Schuldenkrise in Mitleidenschaft gezogenen Landes negativ. Das heißt, es droht eine weitere Herabstufung. Je schlechter eine Bonitätsnote, desto höhere Zinsen muss ein Land in der Regel für die Aufnahme neuer Schulden zahlen - der Druck auf Spanien dürfte nun weiter steigen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil