21. September 2014

Rebellen und jemenitische Regierung einigen sich auf Waffenruhe

Sanaa (dpa) –Nach schweren Kämpfen haben sich die schiitischen Huthi-Rebellen und sunnitischen Regierungstruppen im Jemen auf eine Waffenruhe geeinigt. Wie der UN-Sondergesandte für Jemen erklärte, soll die Vereinbarung heute unterzeichnet werden. Das berichtet die Internet-Ausgabe der Zeitung «Yemen Post». Die Übereinkunft sei nach intensiven Verhandlungen mit den Konfliktparteien erreicht worden. Der schiitische Volksstamm der Huthi kämpft seit nunmehr zwei Wochen gegen die jemenitische Armee sowie gegen Anhänger der sunnitischen Islah-Partei.

Sanaa (dpa) –Nach schweren Kämpfen haben sich die schiitischen Huthi-Rebellen und sunnitischen Regierungstruppen im Jemen auf eine Waffenruhe geeinigt. Wie der UN-Sondergesandte für Jemen erklärte, soll die Vereinbarung heute unterzeichnet werden. Das berichtet die Internet-Ausgabe der Zeitung «Yemen Post». Die Übereinkunft sei nach intensiven Verhandlungen mit den Konfliktparteien erreicht worden. Der schiitische Volksstamm der Huthi kämpft seit nunmehr zwei Wochen gegen die jemenitische Armee sowie gegen Anhänger der sunnitischen Islah-Partei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil