03. März 2013

Rechte Haider-Erben verlieren Hochburg Kärnten

Wien (dpa) - Die Erben des österreichischen Rechtspopulisten Jörg Haider müssen in ihrer Hochburg Kärnten die Macht abgeben. Die rechte FPK stürzte bei der Landtagswahl nach dem vorläufigen Endergebnis in Österreich auf rund 17 Prozent ab. Zahlreiche Korruptionsskandale aus der Ära des 2008 tödlich verunglückten Haider hatten in Österreichs südlichstem Bundesland die Koalition aus FPK und konservativer ÖVP brechen lassen. Klarer Wahlsieger ist die sozialdemokratische SPÖ. In Niederösterreich bleibt dagegen alles beim Alten. Dort konnte die ÖVP die absolute Mehrheit verteidigen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil