10. Oktober 2015

Rechtsextremisten greifen in Chemnitz Flüchtlingsunterstützer an

Chemnitz (dpa) - Vor einer neuen Asylbewerberunterkunft in Chemnitz haben Rechtsextremisten Flüchtlingsunterstützer angegriffen und zwei von ihnen verletzt. Der Angriff ging nach Polizeiangaben von einer Gruppe von bis zu 20 Personen aus. Ein 34 Jahre alter Mann wurde in Gewahrsam genommen. Ebenfalls in der vergangenen Nacht wurden bei einer benachbarten Kirchengemeinde, die Asylbewerber beherbergt, die Scheiben eingeworfen. Dabei erlitt eine Frau Verletzungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil