17. August 2013

Rechtsradikale schlagen 20-Jährigen zusammen

Schwerin (dpa) - Rechtsradikale haben in Schwerin einen in Afghanistan geborenen Mann attackiert und dabei schwer verletzt. Sechs Männer hätten den 20-Jährigen in der Nacht zunächst ausländerfeindlich beschimpft, teilte die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern mit. Anschließend hätten zwei der Rechtsradikalen auf den jungen Mann eingeschlagen. Er kam mit schweren Verletzungen im Gesicht und am Arm ins Krankenhaus. Die Täter konnten unerkannt fliehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Plastikmüll

Laut der neuen Umweltbewusstseinsstudie macht sich fast jeder Deutsche Sorgen über Plastikmüll im Meer. Vermeiden Sie gezielt den Kauf von Plastikartikeln?

UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil